News

Einbruchssicherheit mit Alarmanlagen

Mittwoch, 28.03.2018

Der Einbau einer Einbruchmeldeanlage, meist Alarmanlage genannt, ist ein wirksames Element, um das eigene Hab und Gut zu schützen. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass Fenster und Türen bei Abwesenheit geschlossen oder nicht lange unbeaufsichtigt geöffnet sind und die Immobilie ausreichend mechanisch geschützt ist. Welche Alarmanlagen für den Einbruchschutz Sinn machen und welche Möglichkeiten moderne Einbruchmeldeanlagen bieten, erfahren Sie hier.

 
  • Alarmanlagen schrecken abWie Bewegungsmelder und Videoüberwachungkönnen Einbruchmeldeanlagen einen Einbruch zwar nicht verhindern, jedoch zum Beispiel durch gut sichtbare Aussensirenen, akustische und optische Alarmsignale eine abschreckende Wirkung erzielen oder einen allfälligen Einbruch schnellstmöglich melden und so die Einbruchsicherheit erhöhen.
  • Überwachung innen und aussenBei einer Alarmanlage werden häufig zwei Systeme kombiniert: Die Innen- oder Fallenüberwachung mittels Bewegungsmelder und Lichtschranken meldet Bewegungen innerhalb der Räume. Bei der Überwachung der Aussenhaut der Immobilie werden zusätzlich Türen und Fenster mittels Magnetkontakten oder Glasbruch- und Erschütterungssensoren überwacht. Verschafft sich nun jemand Zutritt zum überwachten Bereich, wird dies an die Zentrale übermittelt. Diese verarbeitet das Signal und löst die verschiedenen akustischen oder optischen Meldegeräte aus.
  • Akustische und optische AlarmierungDabei kann es sich um Sirenen im Innern handeln, Aussensirenen, Blitzleuchten oder alles zusammen. Die interne Sirene dient der Alarmierung der Bewohner bei deren Anwesenheit. Beim Einsatz von Aussensirenen sollte mit der Gemeinde Rücksprache genommen werden, weil sie zum Teil bewilligungspflichtig sind. Ist die Anlage mit dem Telefonnetz verbunden, können Hilfsdienste wie Polizei oder private Sicherheitsdienste automatisch alarmiert werden.
  • Mit Notfallknopf kombinierenAlarmanlagen können auch mit einem Notfallknopf kombiniert werden. Eine oder mehrere dieser Tasten werden über die Immobilie verteilt. Werden sie gedrückt, löst die zentrale einen stillen Alarm aus, der wiederum an Polizei oder Sicherheitsdienst weitergeleitet wird.
  • Alarmanlagen mit Haustechnik verbinden Anlagen modernster Technik gehen über die reine Alarmierung zum Schutz vor Einbruch hinaus. Verbunden mit der Hauselektrik können sie auch Geräteschäden melden, in medizinischen Notfällen Hilfe alarmieren oder als Rauch- oder Wassermelder fungieren.
  • Alarmanlagen - ein Fall für den Expertenb Einbruchssicherungen wie Alarmanlagen sollten Sie bereits bei der Planungsphase von Bauobjekten einbeziehen. Aber auch eine Nachrüstung kann jederzeit realisiert werden. Auf dem Markt ist eine Vielzahl von Einbruchmeldeanlagen erhältlich. Um eine möglichst grosse Sicherheit zu gewährleisten, sollte für die Projektierung, Montage, Installation, Inbetriebnahme und Wartung Fachpersonal eingesetzt werden.
    Es lohnt sich, beim Bau oder dem Umbau einer Immobilie oder einer Wohnungs-Renovation frühzeitig mit den Architekten oder mit den Fachleuten der Polizei abzusprechen. Auch wenn es darum geht, ein bestehendes Objekt besser gegen Einbruch zu schützen, helfen Spezialisten der Polizei, ein Sicherheitskonzept zu erarbeiten.

 

Quelle des Artikel: https://www.hausinfo.ch/de/home/versicherung-sicherheit/einbruch/alarmanlagen.html

Was bringt mir eine Videoüberwachungssystem

Montag, 19.03.2018

Schritt 1: Auswahl der Videoüberwachung Lösung – analog, HD-SDi oder iP

Mehr Informationen erhalten Sie Telefonisch unter 062 544 70 92

Schritt 2: Anwendungsbereich festlegen (außen oder innen)

Für den Aussenbereich ist zu beachten:
– Witterung (Wetterschutzgehäuse mit oder ohne Heizung, …)
– Vandalismusgefahr
– Beleuchtung (eventuell Einsatz von zusätzlichen IR-Scheinwerfern, …)
– Positionierung der Kamera (div. Montagearme, …

Für den Innenbereich ist zu beachten
– Beleuchtung (Kameras mit IR-Leds …)
– Positionierung der Kamera (div. Montagearme, …)
– ev. Vandalismusgefahr

Schritt 3: Auswahl des Objektivs und der Kamera

– verwenden Sie dazu unser Tool zur Objektivberechnung auf unserer Startseite.
Die benötigten Daten sind: Länge und Breite des zu überwachenden Bereiches und Bildsensor der Kamera

Schritt 4: Aufzeichnungsmöglichkeit

Für die Auwahl des Recorders und des Datenspeichers werden folgende Informationen benötigt:
– analog, HD-SDi oder iP Videoüberwachung Kamera
– Anzahl der Kameras
– Auflösung der Kameras
– gewünschte Übertragungsrate (z.B. 25fps = Echtzeit – siehe Tabelle „Recorderauswahl bei variabler Bitrate“ in unserem Videokatalog)
– gewünschte Aufzeichnungsdauer ( siehe Tabelle „Auswahltabelle für Datenspeicher“ in unserem Videokatalog)

Schritt 5: Wahl der Kabel und Stecker – beachten Sie dafür auch die Leitungslänge!

Diese Angaben beziehen sich auf Erfahrungswerte für eine optimale Lösung!

– analog:
Stecker : BNC
Kabel bis 100m: Stecker: BNC, Kabel RG59 bzw. RG59BUK (1xRG59 + 2×0,75),
Kabel bis 300m: Stecker BNC, Kabel: RG6
bei größeren Strecken verwenden Sie bitte unsere 2-Draht-Umsetzer

– HD-SDi:
Stecker: BNC
Kabel bis max. 30m: RG59
Kabel bis max. 100m: RG6

– iP:
Stecker: RJ45
Kabel: bis max. 100m CAT5 (ab dem letzten Switch)

Schritt 5: Stromversorgung

– Netzgeräte (Angaben zum Stromverbrauch der Kameras beachten)
– POE-Switch
– Recorder mit integriertem POE-Switch

WICHTIGE HINWEISE:

Positionierung der Kameras:

Achten Sie bei der Positionierung der Kameras auch auf eventuelles Gegenlicht oder reflektierende Flächen!

NUR MIT AUSREICHENDER BELEUCHTUNG KÖNNEN AUCH HOCHWERTIGE BILDER AUFGENOMMEN WERDEN!

Bildwiedergabe:

Ein Full-HD-Bildschirm hat eine Auflösung von 1080 x 1920 Pixel = 2,07 Megapixel.
Um Bilder von Full-HD-Kameras optimal am Monitor darzustellen, muss auf die geeignete Kabelverbindung vom Recorder zum Bildschirm geachtet werden. Ideal ist die Verwendung eines HDMI-Kabels.

Hikvision einen starken Partner an unserer Seite

Donnerstag, 20.07.2017

 

 

Mit dem Know How von Hikvision und der Eglin Group Sicherheitssysteme, alles im Blick.

Viele von unseren Kunden kennen die Kamera Hersteller Axis, Panasonic, Samsung, Abus, Bosch aber die Marke Hikvision ist bei den meisten unsere Kunden unbekannt. Das möchten wir hier und jetzt Ändern, nehmen Sie sich Zeit um unseren Partner Hikvision kennen zulernen.

Hangzhou Hikvision Digital Technology Co., Ltd (im Folgenden als "Unternehmen" oder "Hikvision") wurde im November 2001 gegründet, mit 49% ausländischen Kapital. Das Unternehmen wurde offiziell auf Small und Medium Enterprise Board (SME Board) in China Shenzhen Stock Exchange am 28. Mai 2010 (002415.SZ) gelistet. Seit dem 16. September 2016 verfügt Hikvision über eine Marktkapitalisierung von mehr als 20 Milliarden US-Dollar, mehr als 18.000 Mitarbeitern und 40% prozentige Tochtergesellschaften oder Beteiligungsgesellschaften weltweit.

 

Hikvision Corporate Governance Struktur

Als unabhängiges und öffentlich gehandeltes Unternehmen verfügt Hikvision über eine Vielzahl von privaten und öffentlichen Aktionären. Zum 30. Juni 2016 sind 41,88% der Aktien von Hikvision gemeinsam im Besitz von China Electronics Technology HIK Group Co., Ltd. (CETHIK) und CETC Nr. 52 Forschungsinstitut, beide sind Teil von CETC, einem staatlichen Unternehmen; 18,28% ist in Privatbesitz von Herrn Kung Hung Ka (ein ständiger Wohnsitz in Hongkong); 8,48% im Besitz der Firmengründer und Führungskräfte; Und die verbleibenden 31,36% sind im Besitz von A-Anlegern; Internationale institutionelle Investoren wie die UBS AG und JP Morgan gehören zu den Top-10-Aktionären von Hikvision. Derzeit besteht der Verwaltungsrat von Hikvision aus acht Direktoren, von denen drei unabhängige Direktoren sind. Fünf nicht unabhängige Direktoren schließen Herrn Chen Zongnian und Herrn Liu Xiang ein, der von CETHIK und CETC Nr. 52 Forschungsinstitut benannt wird; Herr Kung Hung Ka, der Gründungsaktionär; Und Herr Hu Yangzhong und Herr Wu Weiqi im Auftrag des Unternehmens-Management-Team. Die drei unabhängigen Regisseure sind Herr Cheng Tien-Chong, ehemaliger Präsident von Hewlett-Packard China, Präsident von Texas Instruments Asia Pacific und Vice President von Hon Hai Precision Industry Co. in Taiwan; Herr Wang Zhidong, Gründer der SINA Corporation, die auf NASDAQ notiert ist; Und Herr Lu Jianzhong, ein ehemaliger Partner bei PricewaterhouseCoopers.

Als Chief Executive Officer von Hikvision leitet Herr Hu Yangzhong das Senior Management Team und betreut die tägliche Geschäftsführung des Unternehmens.Hikvision führt seinen täglichen Betrieb streng nach den geltenden Gesetzen und handelsorientierten Grundsätzen durch. Aktionärsversammlungen, Vorstandssitzungen und Aufsichtsratssitzungen, die die Corporate Governance-Struktur des Unternehmens bilden, werden nach der Satzung und der internen Geschäftsordnung betrieben.Das Managementteam von Hikvision wurde seit fünf aufeinanderfolgenden Jahren als "Top 10 Management Team von KMU-Board-Listing Companies" von Securities Times ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde der Vorstand der Gesellschaft als "Beste Investor Relations unter den KMU-Vorstandsgesellschaften" und der "Outstanding Board of Directors" von Securities Times und dem 21. Jahrhundert anerkannt.

 

Hikvision ist der weltweit führende Anbieter von Videoüberwachungsprodukten

Nach jährlich unabhängigen Forschungsdaten von IHS Markit entfielen Hikvision im Jahr 2015 auf 19,5% des Marktanteils in der globalen Videoüberwachungsbranche, von 4,6% im Jahr 2010 und wurde weltweit zum Marktführer für Videoüberwachungsgeräte für Marktführer Fünf aufeinanderfolgende Jahre. Im Jahr 2015 wurde Hikvision mit 12,2% Marktanteil auf den EMEA-Markt eingestuft und lag mit einem Marktanteil von 7,3% auf dem amerikanischen Markt an zweiter Stelle.

Hikvision bietet Videoüberwachungsprodukte und vertikale Marktlösungen auf dem globalen Markt, über mehr als 2.400 Partner in 155 Ländern und Regionen. Im Festland China, Hikvision jetzt Partner mit mehr als 40.000 Distributoren, Systemintegratoren und Installateure. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens wurden weitgehend in einer Reihe von vertikalen Märkten und in bemerkenswerten Einrichtungen auf der ganzen Welt einschließlich der Beijing Olympiastadion, Shanghai Expo, Philadelphia Safe Communities in den USA, Südkorea Seoul Safe City, Brasilien World Cup Stadium, die Italien Linate Flughafen und viele andere.

Hikvision widmet sich der Bereitstellung von globalen Ressourcen und lokal basierten technischen, Engineering-, Vertriebs- und Service-Support für seine geschätzten Kunden auf der ganzen Welt. In der Vertriebsmannschaft von Hikvision sind etwa 90% der Angestellten Anwohner; Zum Beispiel hat Hikvision European etwa 210 Mitarbeiter, darunter über 190 Einheimische.

Hikvision ist verpflichtet, F & E und Innovation

Bis Ende 2015 hatte Hikvision ein R & D-Team von 7.181 Ingenieuren, das größte von jedem Videoüberwachungsdienstleister. Die bedeutenden F & E-Investitionen von Hikvision haben zu bemerkenswerten Fortschritten in der Video-Bildverarbeitung, Video- und Audio-Codec, Video-Content-Analyse, Streaming Media Network Übertragung und Kontrolle, Video- und Audiodatenspeicherung, Cloud Computing, große Daten, tiefes Lernen, Video-Strukturierung und andere Innovationen geführt . Hikvision hat einen Wettbewerbsvorteil in Technologie und Kosten erreicht, indem er eine systematische Technologie- und Produktplattform etabliert, die die Effizienz der Produktentwicklung erhöht. Mittlerweile hat Hikvision Partnerschaften mit Welttechnologieführern wie Intel, Texas Instruments, Ambarella, Sony, Hisilicon, Western Digital und Seagate etabliert.

Hikvision optimiert die betriebliche Effizienz

Um die interne Betriebs- und Management-Effizienz zu optimieren, hat Hikvision das SAP ERP-R3-System, das Oracle Siebel CRM-System, das PTC Windchill PDM / PLM-System, das Oracle Peoplesoft HCM-System sowie CMMI und IPD für das F & E-Management eingeführt. Hikvision hat Deloitte als Finanzberichterstattung 2016 eingestellt. Im Februar 2016 veröffentlichte Hikvision 400 Millionen Euro Euro Anleihen mit A-, A- und A3, die von den internationalen Ratingagenturen von Fitch, S & P und Moody's bewertet wurden.

Wir von der Firma Eglin Group Sicherheitssysteme, Ihr Leader im Aargau sind überzeugt mit dem Portfolio von Hikvision, Ihre Anforderungen und Bedürfnisse der heutigen Videoüberwachungstechnik abzudecken und zu übertreffen.

Hikvision Drehbare und Zoombare Dome Camera

Montag, 17.07.2017

Hikvision Drehbare und Zoombare Dome Camera

Unterschied Hikvision IP Camera Lightfighter

Montag, 17.07.2017

Unterschied Hikvision IP Camera Lightfighter

Unterschied Hikvision IP Camera Darkfighter

Montag, 17.07.2017

Unterschied Hikvision IP Camera Darkfighter

Wir stellen uns vor: Bus Funk Alarmanlage Jablotron 100

Montag, 17.07.2017

Wir stellen uns vor: Funk oder Bus Alarmanlage von Jablotron 100

Neuenhof: Vandalen wüteten in Neubau

Montag, 17.07.2017

Unbekannte Vandalen richteten während des vergangenen Wochenendes im Neubau eines Kindergartens sowie im angrenzenden Schulhaus beträchtlichen Schaden an.

Von der sinnlosen Tat betroffen waren der im Bau befindliche Kindergarten sowie das angrenzende Schulhaus an der Zürcherstrasse in Neuenhof. Im Neubau des Kindergartens liessen die Vandalen Wasser auslaufen und versprayten Wände sowie Einrichtungen. Im Schulgebäude, das sich derzeit im Umbau befindet, verschütteten die Unbekannten Farbe, warfen Gegenstände zum Fenster hinaus und brachten mit Sprayfarbe Schmierereien an.

Der Sachschaden könnte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Franken belaufen.

Die Tat wurde am Montagmorgen, 10. Juli 2017, festgestellt. Die Täterschaft muss irgendwann über das vergangene Wochenende am Werk gewesen sein.

Schutz im Wohnbereich

Freitag, 07.07.2017

Einbrecher gab es schon immer. Im Gegensatz zu früher lässt sich deren Auftreten jedoch nicht mehr nach Jahreszeiten einordnen. So muss heute rund um die Uhr mit Einbrechern gerechnet werden, die in Wohnhäuser eindringen. Vielfach sind sie dreist und nehmen in Kauf, von den Bewohnern überrascht zu werden.

 

Helfen Sie uns, Einbrecher zu fassen und Straftaten zu verhindern. Melden Sie uns verdächtige Personen und Fahrzeuge über Notruf 117.

Einbruchdiebstahl

Freitag, 07.07.2017

Einbruch was nun?

Ich bin Opfer - was nun?

  • Betreten Sie den Tatort nur soweit unbedingt nötig
  • Verändern Sie nichts und fassen Sie keine Gegenstände an (Spurenschutz)
  • Rufen Sie sofort die Polizei (Notruf 117)

Alle Informationen zum weiteren Vorgehen (Versicherung etc.) erhalten Sie von unseren Polizisten, die zu Ihnen ausrücken.